TeichbauFachbetrieb Neuigkeiten

Antworten zum Thema Teichbau

Fragen

Welche Pflanzen gehören in den Gartenteich?

Die Wahl der richtigen Pflanzen ist für ein gutes biologisches Gleichgewicht von größter Bedeutung. Wasserpflanzen nehmen Kohlendioxid, Nitrat und Phosphat auf und geben dazu Sauerstoff ab. Sie spielen daher für die im Teich vor sich gehenden biologischen Prozesse eine sehr wichtige Rolle. Nicht alle Pflanzen sind gleichermaßen hierfür geeignet, aber es gibt eine Reihe Sauerstoff reduzierender Wasserpflanzen, die Sie für Ihren Gartenteich verwenden können.

Hierzu gehören Wasserpest, Hornkraut, Tausendblatt und Federkraut.

Auch die Krebsschere ist eine geeignete Sauerstoffpflanze, die darüber hinaus viel Nahrung aus dem Wasser aufnimmt und so zur natürlichen Reinigung des Teichwassers beiträgt. Sie sollten pro 1000 Liter Wasser fünf Sauerstoffpflanzen setzen: Besser zu viel als zu wenig!

Die Goldlilie ist eine tüchtige Uferpflanze, die sowohl in der Sonne als auch im Schatten gut gedeiht. Auch diese Pflanze nimmt viele Nahrungsstoffe aus dem Wasser auf, was die Klarheit des Wassers begünstigt.

Auch eine Seerose ist im Teich sehr nützlich. Mit ihren großen Blättern gibt diese Pflanze dem Teich Schatten und bietet auch ein schönes Versteck für Fische und andere Wassertiere.

Am Ufer, auf morastigem Untergrund, ist Binsenkraut wegen seiner säubernden Wirkung eine gute Wahl.

  • Referenzen

    Teichbau Projekte die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

  • Teichbau FAQ

    Fragen und Antworten die das Thema Teichbau betreffen.

  • Koi FAQ

    Fragen und Antworten über den Japan Koi.

  • Kontakt

    verschiedene Möglichkeiten um mit uns in Kontakt zu treten.